01.10.2014

apfelernte

sonntag ging es für uns zu unserer ersten gemeinsamen apfelernte. den gefühlt letzten spätsommertag haben wir komplett draussen, in bäumen, sogar in baumkronen, auf der wiese, der picknickdecke und zu guter letzt im biergarten verbracht. ein rundum gelungener tag.

































heute abend beginne ich die äpfel mit rosmarin oder thymian zu verfeinern.

und jetzt schicke ich die äpfel zum MMi.

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Tolles Foto! Ich komme dann zum Schauen und Inspirieren!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Was genau meinst du denn mit dem Verfeinern? Ich habe auch 3 Apfelbäume im Garten und bin daher sehr interessiert an allen Tipps rund ums Thema Apfel :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einfach auf Thymian oder Rosmarin drauf klicken und du kommst zum Rezept ...

      Löschen
  3. Die schauen sehr lecker aus die Äpfel. Das mit dem verfeinern hört sich gut an, erzähl mal wie ich bin genauso neugierig wie Frau Käfer :)
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja lecker aus, hat sicher auch total gut geduftet. Ich liebe diesen Apfelgeruch, der jetzt aus vielen Gärten kommt.
    Genießt sie!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ninja!
    Danke für die Anregung! Das Rezept wandert in meine Sammlung und ich werd' es sicher bald ausprobieren! Meine Äpfel sind noch nicht ganz reif :(
    Ich wünsch dir einen schönen Start in den Oktober!
    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Bei und geht es am Wochenende zur Großernte - ich freu mich schon drauf. Die herzhafte Varinate probiere ich dann gerne aus.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben auch einige dieser kisten. es müssen also auch noch andere dinge produziert werden. hast du tipps?

      Löschen
  7. Schon früher habe ich den Duft geliebt, nicht den von Äpfeln im Supermarkt, sondern den der Äpfel meiner Großeltern. Sie hatten einige Hektar Land und unzählige Obstbäume. Der Apfelpfannkuchen nach Pflückfeierabend ein Genuß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huch, waren wir vielleicht bei deinen Eltern pflücken?

      Löschen
  8. Das klingt nach einem echt wunderbaren Tag. Und das perfekte Wetter gab es dazu. Mit Thymian und Rosmarin klingt spannend und fein. Birne und Thymian habe ich neulich ausprobiert. Durchaus lecker.
    Viel Spaß beim Vermarmeladen und schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ein Tag wie aus dem Bilderbuch. Viel Spaß beim Verarbeiten Deiner reichen Ernte!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  10. Neid! Ich heule ja hier schon überall rum, daß ich es irgendwie nicht schaffe. Kein Pilze Sammeln, keine Apfelernte...ick will doch ooooooch einwecken...
    Ich habe mir jetzt aus Frust ganz viel Knoblauch gekauft und will den einlegen...mal sehen...dann miefts überall.
    Sei lieb gegrüsst!

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, Apfelernte ist was feines... Wir haben auch einen Baum im Garten, der jede Menge saure "Einmachäpfel" abgeworfen hat, und unsere Essäpfel haben wir vorletztes Wochenende im Alten Land von den Bäumen geholt! Jetzt sind wir Apfelmäßig eingedeckt... das Rezept mit Rosmarin hört sich super an, danke für den Tipp! Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Herrlicher Tag, herrliche Apfelernte... und was man alles aus ihnen machen kann... : )

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm....das hört sich lecker an!
    Und selbst gepflückte Äpfel schmecken sowieso gleich doppelt gut.
    Scheint ein gutes Apfeljahr gewesen zu sein, unser Baum hängt auch voll (und es fällt auch einiges runter),
    aber es ist ein Boskop, der braucht noch ein paar kühle Nächte, um erntereif zu werden, aber ich freu mich schon drauf!
    LIebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  14. ach, herrlich. wir waren früher auch immer mit der ganzen familie bei der apfelernte. gestern hab ich mir zumindest ein paar von omas baum gepflückt. lass sie dir schmecken!

    AntwortenLöschen